Unterhalt volljähriges Kind

Immer wieder fragen Mandanten die Rechtsanwälte und Fachanwälte der Kanzlei Dr. Rumpke, Kaden, Reuscher & Collegen, ob auch an ein volljähriges Kind Unterhalt gezahlt werden muss.

Grundsätzlich ist es so, dass nach einer Scheidung derjenige bei dem das Kind nicht lebt, demjenigen, bei dem das Kind lebt, Unterhalt für dieses Kind bezahlen muss.

 

Beim Unterhalt für ein volljähriges Kind gilt es aber einige Besonderheiten zu beachten. Der Unterhalt muss nämlich nur unter bestimmten weiteren Voraussetzungen gezahlt werden. So z.B., wenn das volljährige Kind einer Ausbildung oder einem Studium nachgeht oder aber wegen Krankheit dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen kann. Dies muss immer anhand des konkreten Falles beurteilt werden.

 

Was die Höhe des Unterhalts beim volljährigen Kind angeht, orientiert sich dieser vor allem am sog. bereinigten Nettoeinkommen beider Eltern. Dabei müssen vom Nettoeinkommen noch bestimmte Posten abgezogen werden, etwa Schulden oder Unterhaltszahlungen an minderjährige Kinder. Anhand der sog. Düsseldorfer Tabelle kann Ihnen ein Anwalt für Familienrecht dabei helfen, die Höhe des Unterhalts beim volljährigen Kind genau zu ermitteln.

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Unterhalt beim volljährigen Kind haben, beantworten wir Rechtsanwälte und Fachanwälte der Kanzlei Dr. Rumpke, Kaden, Reuscher & Collegen gerne Ihre Fragen in einem ausführlichen Erstberatungsgespräch. Rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin mit uns!