Namensänderung nach Scheidung

Wir Rechtsanwälte und Fachanwälte aus dem Bereich des Familienrechts werden im Rahmen eines Scheidungsverfahrens häufig danach befragt, welche Möglichkeiten es nach der Ehescheidung gibt, den Nachnamen zu ändern.

In der Regel wird diese Frage von unseren Mandantinnen gestellt, da es meist die Ehefrauen sind, die nach der Eheschließung den Familiennamen des Ehemannes annehmen oder sich für einen Doppelnamen entscheiden, indem sie etwa ihren Namen oder den Namen ihres Ehemannes zusammensetzen. Beispiel: Frau Müller heiratet den Herrn Meier und heißt nach der Eheschließung Frau Müller-Meier oder Frau Meier-Müller.

Wenn die Ehe scheitert, wollen die Ehefrauen dann mitunter den Namen wieder ändern lassen.

Nachfolgend möchten wir Ihnen aufzeigen, welche Möglichkeiten der Namensänderung Sie nach der Scheidung haben:

  1. Sie können Ihren Geburtsnamen (Mädchennamen) annehmen.
  2. Sie können wieder den Namen annehmen, den Sie vor der Eheschließung geführt haben. Wenn Sie z.B. bereits verheiratet waren, können Sie also auch den Namen Ihres früheren Ehemannes annehmen.

Hier ein Beispiel aus der der täglichen Anwaltspraxis:

Frau Petra Schulz lässt sich zum zweiten Mal scheiden. Bevor sie ihren ersten Ehemann, den Herrn Schmidt geheiratet hat, hieß sie Becker. Nun lässt sie sich auch von ihrem zweiten Ehemann dem Herrn Schulz scheiden.

Sie fragt daher ihren Rechtsanwalt für Familienrecht, welche Möglichkeiten nach dem Namensrecht für sie bestehen?

Der Rechtsanwalt für Familienrecht berät Frau Schulz ausführlich. Sie hat folgende Möglichkeiten: Sie kann nach der Scheidung von Herrn Schulz weiterhin Schulz heißen. Sie kann aber auch ihren Geburtsnamen, den Namen Becker annehmen. Schließlich kann sie auch den Namen ihres ersten Ehemannes, also den Namen Schmidt, wieder annehmen.

 

Sie sollten wissen, dass eine Namensänderung erst möglich ist, nachdem Sie rechtskräftig geschieden sind, d.h. nach Beendigung des Scheidungsverfahrens.

Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema Namensrecht?

 

Gerne stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte und Fachanwälte für Familienrecht bei all Ihren Fragen zu diesem Thema sowie zu allen anderen familienrechtlichen Themen unterstützend zur Seite. Rufen Sie uns gerne an!