Ist eine Scheidung ohne Anwalt möglich?

Im Rahmen der familienrechtlichen Erstberatung werden unsere Rechtsanwälte häufig gefragt, ob eine Scheidung ohne Anwalt überhaupt möglich ist – etwa dann, wenn sich die Beteiligten über die Scheidung einig sind.

Diese Frage müssen wir stets verneinen. Denn eine Scheidung ganz ohne die Beteiligung eines Anwalts ist nach dem deutschen Recht nicht möglich. Es ist zwingend erforderlich, dass ein Anwalt bei einer Scheidung beteiligt ist. Der Anwalt muss nämlich den Scheidungsantrag an das Familiengericht stellen. Hingegen ist es nicht zwingend erforderlich, dass der andere Ehegatte einen zweiten Anwalt beauftragt. Zwar kann es in vielen Fällen ratsam sein, dass tatsächlich beide Ehegatten anwaltlich vertreten sind, zwingend ist dies aber nicht.

Sie können also auch bei einer einvernehmlichen Scheidung nicht völlig auf die Hilfe eines Anwalts verzichten.

Aus unserer langjährigen Erfahrung im Familienrecht können wir Ihnen in den allermeisten Fällen nur dazu raten, dass Sie sich auch bei einer einvernehmlichen Scheidung selbst anwaltlich beraten lassen. Ob dann in Ihrem konkreten Fall tatsächlich die Beteiligung eines Anwalts für das gesamte Scheidungsverfahren erforderlich ist, können unsere Anwälte mit Ihnen gerne im Rahmen einer Erstberatung besprechen.

Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema einvernehmliche Scheidung?

Gerne stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte und Fachanwälte für Familienrecht bei all Ihren Fragen zu diesem Thema sowie zu allen anderen familienrechtlichen Themen unterstützend zur Seite. Rufen Sie uns gerne an und vereinbaren Sie einen Termin für eine familienrechtliche Erstberatung!

Sehen Sie hierzu auch: Online Scheidung