Unterhalt Ehegatten (nach der Scheidung)

Trennungsunterhalt wird zwischen Trennung und rechtskräftigen Ehescheidung gezahlt. Darauf folgt dann der Ehegattenunterhalt nach der Scheidung.
Denn die Regelungen des Unterhalts eines Ex-Ehegatten können erst nach rechtskräftiger Scheidung vertraglich verankert werden und werden somit nicht durch Amtswege geregelt. Grundsätzlich beschreibt Unterhalt die nacheheliche, wirtschaftliche Mitverantwortung des wirtschaftlich stärkeren Ehepartners für den anderen. Diese kann erfolgen, wenn sich durch die Ehe, der wirtschaftliche Zustand von einem der ehemaligen Partner verschlechtert hat und somit nach der Ehe wieder ausgeglichen werden muss.

Eine Zahlung des Unterhalts wird nur dann erfolgen, wenn einer der Ex-Ehegatten aufgrund von bestimmten Veränderungen innerhalb der Ehe, den eigenen Lebensbedarf nach der Ehe nicht mehr alleine decken kann und so auf wirtschaftliche Hilfe des ehemaligen Ehepartners angewiesen ist.

Alle Forderungen sind jedoch nur dann rechtskräftig umzusetzen, wenn der ehemalige Ehegatte leistungsfähig ist und in der Lage dazu ist, den finanziellen Forderungen des Anderen nach zu kommen.

<- Zurück zum Glossar