Unterhalt der nichtehelichen Mutter

Eine Mutter, die nicht mit dem Kindesvater verheiratet ist hat einen gesetzlichen Unterhaltsanspruch gegen den Kindesvater. Dieser Anspruch besteht frühestens 6 Wochen vor der Geburt und drei Jahre nach der Geburt. Der Zeitraum kann in Ausnahmefällen auch länger als drei Jahre sein. Die Höhe des Unterhalts der nichtehelichen Mutter richtet sich nach der Lebensstellung der Mutter vor Geburt des Kindes. Entscheidend ist das Einkommen der Mutter, das sie ohne die Geburt des Kindes zur Verfügung hätte.