Konkreter Bedarf

Normalerweise wird der Unterhalt mit Hilfe des Einkommens berechnet, doch bei einem überdurchschnittlich hohen Einkommen des Unterhaltspflichtigen wird diese Berechnungsmethode nicht verwendet. Stattdessen wird für die Unterhaltsberechnung bei einem hohen Familieneinkommen die konkrete Bedarfsermittlung angewendet. Wie der Name schon sagt, muss hierbei der unterhaltsberechtigte Ehegatte seinen Bedarf konkret nachweisen.
Für den konkreten Bedarf gibt es keinen Maximalwert, bei sehr großen Beträgen ist es jedoch oftmals so, dass die Beträge nicht nur zur Unterhaltsdeckung, sondern auch zur Vermögensbildung verwendet werden.