Gütergemeinschaft

Ehepaare können als Güterstand die Gütergemeinschaft wählen. Gehen sie eine Gütergemeinschaft ein, so ist alles was innerhalb der Ehe gekauft wird, ein gemeinschaftliches Vermögen. Dieses gemeinschaftliche Vermögen bildet nach §1416 BGB, das sogenannte Gesamtgut. Wird innerhalb bestehenden Gütergemeinschaft ein Vermögen erworben, so zählt dies auch zum Gesamtgut. Das Gesamtgut wird von beiden Ehegatten gleichermaßen verwaltet, außer im Ehevertrag wird eine Person zur Verwaltung bestimmt (§1421 BGB).