Erbvertrag

Der Erbvertrag bietet neben dem Testament eine weitere Möglichkeit, Verfügungen nach einem Todesfall festzulegen. An der Schließung des Erbvertrages müssen immer mindestens zwei Vertragspartner beteiligt sein. Zudem muss der Erbvertrag von einem Notar beurkundet werden.
Der Erbvertrag ist außerdem nicht nur für verheiratete Partner vorbehalten. Somit unterscheidet sich der Erbvertrag zum Beispiel vom gemeinschaftlichen Testament, da dieses nur von Ehegatten begründet werden kann.